Erste Hilfe - Zentralschmierung

Störungen und Reparatur zu Zentralschmierung

Manipulationen an elektrischen Anlagen müssen von einer Elektrofachkraft ausgeführt werden und erfolgen auf eigene Gefahr.
Die Gleitführungen der Maschine sind trocken.
Ölniveau im Tank zu tief, kein Durchfluss in den Leitungen oder Druck wird nicht aufgebaut.
Prüfen Sie das Ölniveau im Tank und füllen Sie gegebenenfalls das vorgeschriebene Öl nach.
Bei einem Leitungsbruch kann der Öldruck nicht aufgebaut werden. Ersetzen Sie defekte Leitungen.
Kontrollieren Sie, ob die Düsen in den Führungen verstopft sind und reinigen Sie diese, falls kein Öl durch die Leitungen fliesst.
Stellen Sie sicher, dass sich die Pumpe während des Schmierimpulses dreht und die Drehrichtung stimmt.

Sollte Ihre Maschine nach der Durchführung der vorgeschlagenen Massnahmen noch immer nicht wunschgemäss funktionieren, bedarf es weiterer Abklärungen. Kontaktieren Sie uns in diesem Fall per Telefon oder E-Mail, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Beschreibung

Zentralschmierung SKFEinsatz und Anforderungen an die Zentralschmierung

Um die Lebensdauer der Führungsbahnen zu erhöhen, wird eine Zentralschmierung verwendet. Diese presst in definierten Intervallen Gleitbahnöl in die Führungen der Maschine. Es ist wichtig, dass diese Baugruppe zuverlässig funktioniert, da sonst die Gleitelemente trocken laufen (fressen).

Vorteil der Zentralschmierung

Im Gegensatz zur manuellen Schmierung hat die Zentralschmierung den Vorteil, dass die Führungen nicht periodisch von einer Person geschmiert werden müssen. Dies eliminiert das Risiko, dass das Schmieren vergessen geht.

Verhalten im Fehlerfall

Bei der Zentralschmierung wird Öl durch eine Pumpe vom Öltank über Schläuche und Verteiler zu den Führungen gepresst. Um diese Funktion zu gewährleisten, wird das Ölniveau im Tank, der Druck nach der Pumpe und der Öldurchfluss überwacht. Im Falle eines Fehlers werden die Maschinenbewegungen gestoppt.

Unsere Dienstleistungen